Meine Region

Lüneburg & Lüchow-Dannenberg

Seit 2008 bin ich Landtagsabgeordnete hier in den Landkreisen Lüneburg und Lüchow-Dannenberg - und es gibt keine Region in Niedersachsen, die ich lieber in Hannover vertreten möchte. Für viele Menschen ist das Wendland zur politischen Wahlheimat geworden und ich freue mich jeden Tag, die Anliegen dieser Region im Landtag vertreten zu dürfen. Die Landschaft entlang der Elbe ist traumhaft schön.

Nicht nur bei "Gorleben" denke ich an meine politische Arbeit. Mit vielen Dörfern und Städten verbinde ich persönlich-politische Ereignisse: Die Umwandlung der Gartower Schulen in die gemeinsame Elbauenschule, die Verhinderung der Privatisierung der Jeetzel, der Deichbau in Vietze, die Eröffnung der ökologischen Station in Bergen, die Schaffung der Rangerstellen im Biosphärenreservat, die Rundlingstage in Mammoißel und Lübeln, der Arche-Tag in Lemgrabe und vieles mehr.  

Die Kombination aus den Terminen vor Ort und den Sitzungen in Hannover macht meinen Arbeitsalltag fordernd, aber auch spannend.

Atompolitik

Hauptanliegen ist für meine Arbeit weiterhin der Einsatz für eine verantwortungsbewusste Endlagersuche. Über 40 Jahre dauerte die Auseinandersetzung um den Salzstock Gorleben. Dann der Paukenschlag: Gorleben ist aus der Endlagersuche ausgeschieden! Die wissenschaftliche Überprüfung hat bestätigt: Gorleben ist geologisch ungeeignet, es fehlt unter anderem ein stabiles Deckgebirge.
Doch aufgrund der Geologie bleiben wir eines der am stärksten betroffenen Bundesländer. 56 Teilgebiete, die potenziell als Endlager geeignet sein könnten, wurden in Niedersachsen identifiziert. In jedem der 45 Landkreise und kreisfreien Städte wurde mindestens eine Ton-, Salz- oder Granitformation ermittelt, die im weiteren Verfahren vertieft untersucht werden.
Klar ist: Keine Region möchte ein Endlager. Deshalb muss die neue Standortsuche wissenschaftsbasiert, transparent, nachvollziehbar, partizipativ und ergebnisoffen sein. Ein lernendes Verfahren soll Fehlerkorrekturen zulassen. So verspricht es auch das Standortauswahlgesetz (StandAG) aus dem Jahr 2017.
Wir müssen dafür sorgen, dass diese Versprechen auch eingelöst werden!

Die Zwischenlager-Konzeption muss in Anbetracht der langen Zeiträume deutschlandweit überarbeitet werden. Der Rückbau des AKW Krümmel muss transparent sein und Einflussmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger müssen gewährleistet werden.

Hochwasserschutz

Nach der Flutkatastrophe 2013 wurde der Rahmenplan Elbe mit vielen existenziell-notwendigen Maßnahmen erarbeitet. Diese müssen nun in die Tat umgesetzt werden. Das wird nicht ohne Druck aus der Region geschehen. 

Infrastruktur

Der Breitbandausbau ist das wichtigste Infrastrukturprojekt für den ländlichen Raum. Wer landschaftszerstörenden Autobahnen wie die A39 befürwortet, betreibt rückwärtsgewandte Pseudo-Wirtschaftspolitik. 

Unterwegs in meiner Region

Regionale Meldungen

PRESSEMITTEILUNG Staudte: Bienengifte auch in Lüneburg und Uelzen eingesetzt - Grüne kritisieren großflächigen Einsatz von Neonicotinoide

Eine Anfrage der Grünen hat ergeben, dass auf insgesamt 18.661 Hektar Zuckerrübenanbaufläche das mit dem Insektizid Cruiser 600 FS gebeizte Saatgut ausgebracht wurde. Das entspricht einer Fläche von über 26.100 Bundesliga-Fußballfeldern. Von einem punktuellen Einsatz in...

Bergwerk zur Erkundung des Salzstocks Gorleben wird verfüllt Grüne: Gutes Signal für Region – Brauchen aber mehr Tempo

„Es ist eine gute Nachricht für die Region, dass das Bundesumweltministerium die Schließung und Verfüllung des Bergwerks Gorleben gebilligt hat.“

Pressemeldung Nr. 22 vom

Russischer Atomkonzern plant Beteiligung Miriam Staudte: Atomausstieg nach Fukushima vollenden - Lingen stilllegen

„Eine Eigentümer-Rochade bei der Brennelementefabrik lehnen wir strikt ab. Stattdessen muss die Bundesregierung die Kernbrennstoffproduktion endlich stilllegen.“

PRESSEMITTEILUNG Grüne wollen bessere medizinische Versorgung auf dem Land

Wie soll es weiter gehen mit der Gesundheitsversorgung auf dem Land? Zu dieser Frage hatten die Grünen zu einer Videokonferenz geladen. „Wir freuen uns, dass über 30 Gäste vor allem auch aus der Gesundheitssektor im Landkreis an der Veranstaltung teilgenommen haben,“ so...

PRESSEMITTEILUNG Demos für Geflüchtete - Grüne bringen Antrag in Landtag ein

Die regionale Landtagsabgeordnete der Grünen Miriam Staudte begrüßt, dass am vergangenen Sonntag viele Engagierte in Lüchow-Dannenberg für die Aufnahme von Geflüchteten protestiert haben.

PRESSEMITTEILUNG Land versagt beim Impfmanagement: Grüne bringen Antrag in den Landtag ein

Die Landtagsfraktion der Grünen wird in dieser Woche einen Antrag zum Thema Impfmanagement und Test-Strategie in den Landtag einbringen. „Niedersachsens Landesregierung versagt bei der Umsetzung eines flächendeckenden Impf-Angebots auf ganzer Linie,“ beklagt die...

PRESSEMITTEILUNG Verseuchtes LPT-Gelände in Mienenbüttel: Grüne und Tierschützer fordern weiter Aufklärung

Jahrzehnte lang wurde auf dem Gelände in Mienenbüttel mit hochgiftigen Stoffen an Tieren experimentiert. Nachdem dem Betreiber LPT nach massiven Tierschutzverstößen und Studienmanipulationen die Betriebserlaubnis entzogen wurde, drängen die Grünen im Landtag auf eine...

PRESSEMITTEILUNG Völkische Siedler verbreiten rechte Ideologie im ländlichen Raum - auch in Niedersachsen!

Völkische Siedler nutzen den ländlichen Raum als Rückzugsort und Brutstätte für ihre neonazistische Ideologie. Was können und müssen wir tun, um sich diesen brandgefährlichen Entwicklungen entgegenzustellen? Darüber haben auf Einladung von Miriam Staudte und Detlev...

PRESSEMITTEILUNG Niedersachsen-Ticket: Grüne wollen Erweiterung bis nach Salzwedel

Das Niedersachsen-Ticket ist ein beliebtes und preisgünstiges ÖPNV-Ticket um innerhalb Niedersachsens und in benachbarte Städte zu reisen. Auch in einigen weiteren Fällen gilt das Ticket noch bis zum ersten Bahnhof hinter der niedersächsischen Landesgrenze. Salzwedel...

PRESSEMITTEILUNG Beratungsstelle Violetta in Dannenberg: Grüne fordern Planungssicherheit

Der Kreistagsabgeordnete Matthias Gallei und die Landtagsabgeordnete Miriam Staudte (beide Bündnis90/Die Grünen) machen Druck beim Land, der Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt in Dannenberg endlich Planungssicherheit zu verschaffen.