Regionale Meldungen

Grüne, Jäger und Naturschützer diskutieren über Zukunft des Wolfs Isegrimm in Niedersachsen

Der Vortrag der Wolfsexpertin Jana Schellenberg war der Einstieg in eine Diskussionsveranstaltung der Stiftung „Leben und Umwelt“ im Naturmuseum Lüneburg, zu der 50 Interessierte kamen.

Versetzung des Scharnebecker Schulleiters Norbert Mischke

Aus Sicht der grünen Landtagsabgeordneten Miriam Staudte war die sofortige Versetzung des Schulleiters des Bernhard-Riemann-Gymnasium die „einzig richtige Option“, nachdem sich die Situation am Scharnebecker Gymnasium zugespitzt hatte.

Wasserkraftwerk kontra Fischschutz

Ökostrom auf Kosten des Tierschutzes? Diese Frage stellt sich für Bündnis´90/Die Grünen in der Diskussion um ein Wasserkraftwerk bei Geesthacht nur bedingt.

Ergebnisse des WKN Berichtes mit allen Beteiligten diskutieren- Studiengang Sozialarbeit/ Sozialpädagogik erhalten Proteste an der Leuphana Universität ernst nehmen

Miriam Staudte, Landtagsabgeordnete der Grünen in Hannover, kritisiert das Vorgehen des Uni Senates im Hinblick auf die Diskussion der Ergebnisse des WKN Berichtes (Wissenschaftliche Kommission Niedersachsen).

Umweltminister bleibt Antworten schuldig Landtagsgrüne stellen Dringliche Anfrage zur Sicherheitsproblematik der Castoren

Im Rahmen einer Dringlichen Anfrage hat die grüne Landtagsfraktion die Sicherheit der neuen Castor-Behälter vom Typ HAW 28M zum Thema während der Plenumssitzung des Landtags gemacht.

Kampf ums Altpapier im Landkreis Lüneburg Grüne wollen klare Vorrangregelung für Kommunen

Die Grünen im Land Niedersachsen fordern eine gesetzliche Änderung, um den Kommunen eine kostengünstige Regelung der Altpapiersammlung zu ermöglichen.

Grüne fordern Landesregierung zum Einschreiten auf Genmais-Anbau in Biosphärenreservat eine Provokation

Der Anbau von gentechnisch veränderten Organismen ruft vielerorts Kritik hervor. In der Elberegion ist nun ein besonders kritischer Fall in der Diskussion.

Wirtschaftsministerium beantwortet Anfrage der Grünen Umgehung Neu Darchau

Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium hat bestätigt, dass die derzeitigen Planungen für den Bau einer Umgehungsstraße bei Neu Darchau nicht mit dem Biosphärenreservatsgesetz vereinbar sind.

Grüne nehmen an Mahnwache in Krümmel teil Pannenreaktor Krümmel nicht wieder ans Netz!

Niedersächsische und schleswig-holsteinische Grüne haben zahlreich an der Mahnwache am 06.04.08 vor dem Atomkraftwerk Krümmel teilgenommen. Mit dabei waren der Vorsitzende der grünen Landtagsfraktion Stefan Wenzel, sowie seine Stellvertreterin Miriam Staudte.

Pressemeldung Nr. 95 vom

Bundesweiter Aktionstag zur Kinderkrebs-Studie am 6.4.08 GRÜNE rufen zur Teilnahme an Mahnwache am AKW Krümmel auf

„Die besorgniserregenden Ergebnisse der Studie zur Häufung von Kinderkrebs im Umfeld von Atomkraftwerken und die Leukämiefälle am AKW Krümmel dürfen nicht in Vergessenheit geraten“, so Stefan Wenzel.