Regionale Meldungen

PRESSEMITTEILUNG Keine Beschleunigung der A39-Planungen

Äußerungen von Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD), 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusätzlich bei den Straßenbaubehörden alleinig für die Planungen zweier umstrittener Autobahnprojekt einzustellen, haben für Irritationen beim Koalitionspartner gesorgt. Die Landtagsabgeordnete Miriam Staudte klärt auf.

Pressemeldung Nr. 153 vom

Asse-Abwässer nach Gorleben? Miriam Staudte: Grüne für umweltverträglichere Lösung

„Wir erwarten, dass bei allen anstehenden Entscheidungen in Hannover und Berlin die ohnehin schon bestehenden Vorbelastungen des Standorts Gorlebens nicht ausgenutzt werden. Klar ist aber auch: es muss eine langfristig sichere Lösung für die Entsorgung der Asse-Abwässer gefunden werden.“

PRESSEMITTEILUNG Atomausstieg vollenden - Brennelemente-Fabrik Lingen stilllegen

Die grüne Landtagsabgeordnete Miriam Staudte unterstützt die Forderung der Anti-Atomkraft-Bewegung, die Brennelemente-Fabrik im niedersächsischen Lingen und die Urananreicherung im nordrhein-westfälischen Gronau stillzulegen.

PRESSEMITTEILUNG Asse-Abwässer nach Gorleben? - Staudte: Keine Asse-Lauge in der Elbe verklappen

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) plant, Asse-Laugen über eine Einleit-Stelle in Gorleben in die Elbe zu verbringen. Bisher wurden diese salzhaltigen Abwässer untertage im Bergwerk Mariaglück entsorgt. Der Vertrag zwischen BfS und Kali+Salz, dem Betreiber von Mariaglück, läuft jedoch Ende 2016 aus.

PRESSEMITTEILUNG Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt

In Zusammenarbeit zwischen einem zivilgesellschaftlichen Bündnis und dem niedersächsischen Justizministerium wird ein landesweites Beratungsangebot für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt eingerichtet.

PRESSEMITTEILUNG Rückbau AKW Krümmel: Landkreis beantragt Landesmittel

Die Fraktion der Grünen im Kreistag Lüneburg hat erwirkt, dass 25.000€ für die Begleitung des AKW-Rückbaus Krümmel bereitgestellt werden. Dadurch sind bessere Bürgerbeteiligung, zum Beispiel durch Informationsveranstaltungen, sowie die Begutachtung durch unabhängige Sachverständige möglich.

PRESSEMITTEILUNG Breitbandausbau im ländlichen Raum: Gespräch mit Ministerien

Auf Initiative der Grünen Landtagsabgeordneten Miriam Staudte gab es am Rande des Landtagsplenums am Freitag ein Gespräch mit der Dannenberger Bürgermeisterin Elke Mundhenk, Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Behrens (SPD) und dem Minister für den ländlichen Raum Christian Meyer. Beide Ministerien sind für den Breitbandausbau im ländlichen Raum zuständig. Anlass des Gespräch war die derzeitige Situation zum Breitbandausbau in Lüchow-Dannenberg aber auch in anderen Landkreisen wie Uelzen.

Pressemitteilung Gutachten zur Bewertung der A 39

Die grüne Landtagsfraktion hat bei dem renommierten Marburger Planungsbüro RegioConsult ein Gutachten zur Bewertung der A20 und A39 im Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans (BVWP) in Auftrag gegeben.

PRESSEMITTEILUNG Zwischenlager Leese: Staudte sieht Handlungsbedarf: Einlagerungssituation verbessern

Eine Delegation des Umweltausschusses des niedersächsischen Landtags besuchte gestern (Donnerstag) das Zwischenlager Leese. Die Abgeordneten informierten sich über die Ergebnisse der Inspektionen sowie die Planungen des Umweltministeriums, um die Sicherheit im Zwischenlager zu verbessern

Pressemeldung Nr. 81 vom

Keine Zukunft für Atomstandort Lingen Grüne: Lücken im Atomausstieg schließen

„Der Atomausstieg ist lückenhaft: In Lingen werden weiterhin mit unbefristeter Genehmigung Brennelemente produziert. Hier muss das Atomrecht geschärft werden, dafür werden wir uns auch auf Bundesebene einsetzen“, so Anja Piel.