Quiz zum Thema Atomkraft, Grüne verlosen 50 mal „Die Wolke“ Gefahren der Atomkraft nicht vergessen

Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl ist vielen Menschen weltweit noch in deutlicher Erinnerung. Alle jungen Menschen, die nach dem 26.April 1986 geboren sind, kennen die Geschehnisse nur vom Erzählen. Die aktuelle Diskussion um die Atomkraft ist Grund genug für Bündnis´90/Die Grünen die Erinnerung an die Reaktorkatastrophe wach zu halten. Daher hat die grüne Landtagsabgeordnete Miriam Staudte 50 mal den Roman "Die Wolke" von Gudrun Pausewang gestiftet, der nun unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des grünen Sommer-Quiz verlost werden soll. Der Roman schildert die Erlebnisse von Jugendlichen nach einem fiktiven Atomunfall im Atomkraftwerk Biblis. "Ich bin erschrocken über die Sorglosigkeit mit der über einen Wiedereinstieg in die Atomkraft diskutiert wird- gerade bei jungen Menschen," so die Grünen-Politikerin.

Die Wolke

Das Atom-Quiz von Bündnis´90/Die Grünen

Die ersten Buchstaben der folgenden Antworten ergeben das Lösungswort.

  • 1)      Was brannte am 28.Juni 2007 auf dem Gelände des AKW Krümmel?
  • 2)      Was ist mit 400.000Jahren der älteste Siedlungsnachweis, den Archäologen in Niedersachsen (in Schöningen) jemals gefunden haben?
  • 3)      Wie heißen die Behälter, in denen hochradioaktiver Atommüll transportiert wird?
  • 4)      Die Strahlenmenge, die 1986 bei dem Super-GAU in Tschernobyl freigesetzt wurde, entsprach dem 200fachen dessen, was bei den Atombombenexplosionen in den beiden japanischen Städten Nagasaki und ”¦”¦freigesetzt wurde.
  • 5)      Was müssen wir weltweit sparen, um den Klimawandel einzudämmen?
  • 6)      Die Nutzung von Atomkraft ist nie 100%ig sicher. Es bleibt immer ein”¦
  • 7)      Sind Atomkraftwerke vor terroristischen Anschlägen mit Großflugzeugen geschützt?
  • 8)      Lagern die CASTOREN in Gorleben unterirdisch oder oberirdisch?
  • 9)      Wie heißt die Maßeinheit, mit der Radioaktivität gemessen wird?
  • 10)    2007 musste wegen eines starken Erdbebens das Mega-Atomkraftwerk Kashiwasaki abgeschaltet werden. Wie heißt die Währung in diesem Land?
  • 11)    Hunderttausende Männer mussten nach der Reaktorexplosion in Tschernobyl bei den Aufräumarbeiten helfen. Zehntausende dieser Männer starben an den Folgen der Strahlung. Wie wurden diese Männer genannt?

E-Mail mit Lösungswort bitte an miriam.staudte@lt.niedersachsen.de oder als Postkarte bis 30.10.08 an folgende Adresse:

Bündnis´90/Die Grünen, Büro Miriam Staudte, Hinrich-Wilhelm-Kopf-Platz 1, 30159 Hannover . Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zurück zum Pressearchiv