Krümmel stilllegen

Nach dem erneuten Störfall im Atomkraftwerk Krümmel fordert die grüne Landtagsabgeordnete Miriam Staudte von der Schleswig-Holsteiner Atomaufsicht den sofortigen Widerruf der Betriebsgenehmigung: "Das Maß ist voll. Mit der neuen Reaktorschnellabschaltung ist deutlich geworden, dass der Pannenreaktor Krümmel eine tickende Zeitbombe ist. Die nicht abreißende Serie der Störfälle ist niemandem mehr zuzumuten," so die Abgeordnete. Staudte verweist auf das immense Schadenausmaß, sollte es zur Freisetzung von Radioaktivität kommen. "Vattenfall spielt mit uns Russisch-Roulette. Dem müsse schnellstens Einhalt geboten werden," entrüste sich die Grüne Politikeribn. Im Übrigen sei durch die Stromausfälle in Hamburg deutlich geworden, dass Atomkraft keine Versorgungssicherheit biete.

AKW Krümmel
Miriam Staudte vor dem AKW Krümmel bei Geesthacht
Mahnwache Krümmel
Mahnwache vor dem AKW Krümmel
Zurück zum Pressearchiv