Statement Staudte: Protest der Milchbauern völlig berechtigt - Milchmengen müssen solidarisch reduziert werden

Zum Protest der Milchbauern am Dienstag (12. Mai) vor dem Agrarministerium in Hannover erklärt Miriam Staudte, agrarpolitische Sprecherin der Grünen: 

Wir unterstützen den Protest der Milchbauern. Die Corona-Pandemie hat schonungslos offengelegt, dass die Exportorientierung der Milchwirtschaft der heimischen Landwirtschaft nicht zu Gute kommt. Es kann nicht sein, dass die beiden CDU-Agrarministerinnen in Bund und Land weiter auf das teure und ökologisch fragwürdige Aufkaufen von Milchpulver setzen. Statt neuer Milchpulver- und Butterberge braucht es endlich Mechanismen, die zumindest vorübergehend die Milchüberschüsse reduzieren können. Lagerhaltung ist sogar kontraproduktiv. Nur ein Konzept zur solidarischen Mengenreduzierung der Milchproduktion kann die Erzeugerpreise für die Milchviehbetriebe stabilisieren.

Zurück zum Pressearchiv