Grüne laden zu Diskussionsrunde Wie weiter in der Landwirtschaft?

Der Kreisverband von Bündnis´90/Die Grünen startet die Reihe der politischen Veranstaltungen unter dem Titel „Grünfutter“ im neuen Jahr 2020 mit einer Diskussion zur Zukunft der Landwirtschaft.

Am Samstag, den 11. Januar sind am Thema interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Landwirtinnen und Landwirte zum Austausch beim Frühstücksbrunch in den Veranstaltungsraum im Grünen-Büro in der Schröderstraße 16 in Lüneburg eingeladen. Beginn der Veranstaltung ist 10.00h.

„Wir wollen uns in angenehmer Atmosphäre über die Herausforderungen in der Landwirtschaft unterhalten. Landwirtinnen und Landwirte sollen dabei unterstützt werden, mehr für Tier- und Artenschutz machen zu können,“ so Tanja Bauschke aus der Kreistagsfraktion. Anwesend wird auch die agrarpolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion Miriam Staudte sein. „Wir wollen als Grüne keine Schuld- sondern eine Veränderungsdebatte führen. Alle wissen, dass es so nicht weitergehen kann, weder ökologisch noch wirtschaftlich. Viele landwirtschaftliche Betriebe zehren entweder von ihrer Substanz oder verschulden sich hoch, denn wir haben immer noch keine Abkehr von der Wachse-oder-Weiche-Politik,“ so Staudte.

Der Brunch ist kostenfrei. Die Grünen weisen in diesem Zusammenhang auch auf die „Wir-haben-es-satt-Demo“ am 18. Januar in Berlin hin. Dort demonstrieren Bauern, Naturschutzorganisationen, Verbraucherinnen und Verbraucher seit 10 Jahren gemeinsam für einen andere Agrarpolitik.

Zurück zum Pressearchiv