In der Presse

Pressemitteilungen

Pressemeldung Nr. 195 vom

Verdienstausfall für Ferienbetreuer muss erstattet werden GRÜNE fordern von Wulff mehr als Kaffee, Kuchen und warme Worte für Ehrenamtliche

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Miriam Staudte hat die Wiedereinführung der Zahlung des Verdienstausfalls für Ferienbetreuer gefordert. Die Suche der Jugendverbände nach ehrenamtlichen Betreuern würde sich zunehmend schwieriger gestalten.

Versetzung des Scharnebecker Schulleiters Norbert Mischke

Aus Sicht der grünen Landtagsabgeordneten Miriam Staudte war die sofortige Versetzung des Schulleiters des Bernhard-Riemann-Gymnasium die „einzig richtige Option“, nachdem sich die Situation am Scharnebecker Gymnasium zugespitzt hatte.

Jugend zählt - Jugend wählt! - Landtagsfraktion und Grüne Jugend für Wahlalter 14

Mitglieder der GRÜNEN Jugend demonstrierten, gemeinsam mit dem jüngsten Landtagsabgeordneten Helge Limburg, ihre Unterstützung für den Vorstoß der Landtagsfraktion, das aktive Wahlrecht bei Kommunal- und Landtagswahlen auf 14 Jahre zu senken.

Wasserkraftwerk kontra Fischschutz

Ökostrom auf Kosten des Tierschutzes? Diese Frage stellt sich für Bündnis´90/Die Grünen in der Diskussion um ein Wasserkraftwerk bei Geesthacht nur bedingt.

Demokratie lebt vom Mitmachen! Aktives Wahlrecht ab 14!

Jugendliche sollen bereits ab 14 Jahren das (aktive) Wahlrecht für die niedersächsische Landtags- und Kommunalwahl bekommen. Dazu legt die grüne Landtagsfraktion einen Gesetzentwurf für die kommende Plenarsitzung des Landtages vor.

Besuch bei Wilhelmshavener Kinderhilfe

Am 29. Mai besuchte Miriam Staudte die Wilhelmshavener Kinderhillfe e.V., kurz WiKi genannt. Im Gespräch mit Mitarbeitern des Vereins konnte Sie sich einen Eindruck der Arbeit vor Ort verschaffen.

Ergebnisse des WKN Berichtes mit allen Beteiligten diskutieren- Studiengang Sozialarbeit/ Sozialpädagogik erhalten Proteste an der Leuphana Universität ernst nehmen

Miriam Staudte, Landtagsabgeordnete der Grünen in Hannover, kritisiert das Vorgehen des Uni Senates im Hinblick auf die Diskussion der Ergebnisse des WKN Berichtes (Wissenschaftliche Kommission Niedersachsen).

Grünes Motto: „Arche Now- Erhalten was uns erhält“

Anlässlich der derzeit in Bonn stattfindenden Artenschutzkonferenz fordern die Grünen im Landtag einen größeren Einsatz der Landesregierung zum Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten.

Kampf ums Altpapier im Landkreis Lüneburg Grüne wollen klare Vorrangregelung für Kommunen

Die Grünen im Land Niedersachsen fordern eine gesetzliche Änderung, um den Kommunen eine kostengünstige Regelung der Altpapiersammlung zu ermöglichen.

Pressemeldung Nr. 145 vom

Kleinere Gruppen in Kitas und mehr Familienhebammen notwendig GRÜNE für verbindliche Früherkennungsuntersuchungen beim Kinderarzt

Die Landtagsgrünen sprechen sich für ein „verbindliches Einladewesen für Früherkennungsuntersuchungen beim Kinderarzt“ aus. „Der Schutzauftrag gegenüber den Kindern muss gewissenhaft wahrgenommen werden, sagte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Miriam Staudte.