Miriam Staudte Stellv. Fraktionsvorsitzende
Sprecherin für Landwirtschaft und Atompolitik

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Niedersachsen

+++ Aufgrund der besonderen Situation hinsichtlich der Ausbreitung des Corona-Virus, arbeiten auch wir weitgehend im Homeoffice.

Wir bleiben dennoch für Sie erreichbar und werden Ihre Anliegen weiterhin mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen. Schreiben Sie uns gerne, wenn Sie Anregungen oder Fragen haben.+++

Hier finden Sie alles über meine Arbeit im Landtag, aktuelle Pressemeldungen und Informationen zu Veranstaltungen, an denen ich teilgenommen habe.

Außerdem können Sie sich über meine thematischen Schwerpunkte Atompolitik, Landwirtschaft, Tierschutz sowie Forst & Jagd & Fischerei informieren, sich Reden anhören und Anträge lesen, an denen ich mitgewirkt habe.

Bei Fragen stehen mein Mitarbeiter Arne Käthner und ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre Miriam Staudte

Am 17./18. Oktober findet die erste Konferenz zur Benennung der Teilgebiete für die Endlagersuche in Kassel statt. Interessierte sollten sich diesen Termin, der in den nieders. Herbstferien liegt, umbedingt freihalten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Regelmäßig informiere ich in meinem Newsletter über grüne Initiativen, Debatten und Neuigkeiten rund um die Themen Landwirtschaft und Tierschutz. Per Mail an miriam.staudte(at)lt.niedersachsen.de können Sie den Newsletter abonnieren!

Statement Miriam Staudte: Die wahren Verantwortlichen in der Fleischbranche dürfen nicht straffrei bleiben - Razzien in der Fleischindustrie

„Es richtig und überfällig, dass in der Fleischindustrie endlich durchgegriffen wird. Die Razzien machen das ganze Ausmaß der Ausbeutung von Beschäftigten deutlich.“

Statement Miriam Staudte: „Bavaria First“ zieht nicht bei Endlagersuche – Bayern-Blockade gefährdet Lösung für Suche nach Atommüllendlager

„Diese Äußerung ist wieder einmal das typisch bayerische ‚Bavaria First‘-Gehabe. Mit den Reaktoren Isar 2 und Gundremmingen C wird in Bayern noch immer fleißig Atomstrom produziert, den Atommüll sollen andere nehmen.“

Statement Staudte: Schweinepest bedroht auch Niedersachsens Schweinebetriebe – Strategiewechsel zu mehr regionaler Vermarktung überfällig

Nach dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest im Nachbarland Brandenburg müssen sich Niedersachsens Agrarministerin Otte-Kinast und ihre Behörden jetzt schnell und vordringlich um die Auswirkungen des Seuchengeschehens für die vielen hiesigen Schweinebetriebe...

Statement Miriam Staudte: Tierwohl-Pläne in Bund und Land bleiben enttäuschend – Mehr Tempo und Konsequenz gefordert

„Der Vorschlag der Borchert-Kommission reicht bei weitem nicht, um den gesellschaftlichen Konflikt um die Nutztierhaltung zu befrieden.“

Pressemeldung Nr. 69 vom

Grüne gegen atomares Logistikzentrum in Würgassen Standortauswahl nicht nachvollziehbar - Verfahren neu starten!

„Würgassen als Drehscheibe für Atommüll aus der ganzen Bundesrepublik wurde politisch, nicht fachlich fundiert ausgewählt.“

Statement Grüne: Bewährtes Kontrollsystem für Antibiotikaeinsatz in der Tierhaltung nicht zerschlagen

Nach wie vor ist die drastische Reduzierung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung eine herausragend wichtige Aufgabe. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts sterben in Deutschland bis zu 20.000 Menschen jährlich an multiresistenten Keimen.

Ministerin stellt halbherzige Ackerbaustrategie vor Miriam Staudte: Ein Plan ohne Wirkung – Otte-Kinast klammert die großen Probleme der Landwirtschaft weitgehend aus

„Seit über einem Jahr redet Otte-Kinast von der niedersächsischen Ackerbaustrategie, ohne dass es bisher zu nennenswerten Ergebnissen oder auch nur zu belastbaren Planungen gekommen ist.“

PRESSEMITTEILUNG Nach Powerboatrennen im Biosphärenreservat: Grüne fordern Tempolimit für die Elbe

Mit bis zu 100 Stundenkilometern donnerten am vergangenen Wochenende Rennboote zwischen Hitzacker und Bleckede über die Elbe. Miriam Staudte fordert nun klare Regelungen, um solchen Rennen die Grundlage zu entziehen.

PRESSEMITTEILUNG Gasaufsuchung Prezelle: Grüne begrüßen Ende

Die Grünen im Landkreis Lüchow-Dannenberg begrüßen das Ende der Erdgas-Suche durch die Firma Geo Exploration Technologies GmbH als Segen für Wasser-, Boden- und Klimaschutz: "Das Ende der Erdgassuche bedeutet, dass wir uns hier in Zukunft nicht mit Fragen plagen müssen,...

Mein Alltag als Abgeordnete